5169

Durch Krankheiten oder Krisen können Menschen im Alltag, ihrer Selbstständigkeit und in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt sein. 

In der Ergotherapie wird individuell auf die Bedürfnisse und Ziele jedes Einzelnen eingegangen, um verlorengegangene oder eingeschränkte Fähigkeiten zu fördern. Dies geschieht mit verschiedensten ergotherapeutischen Methoden, die zu mehr Selbstständigkeit und Lebensqualität führen. 

51692

Oft fehlt es Menschen an Möglichkeiten, eine andere Perspektive einzunehmen und ihre Situation objektiv zu betrachten. Eine effektive und immer bekannter werdende Therapiemethode ist die Kunsttherapie. 

Häufig hört man Sätze wie: „Ich kann aber nicht malen“. Oder: „Ich bin einfach nicht kreativ“. Dabei braucht man kein Talent für die Kunsttherapie, denn es geht nicht darum, Kunst zu schaffen!  Sondern es geht darum, die eigene Situation aus verschiedenen Blickwinkeln genauer zu betrachten. So kann jeder, der sich auf kreative Prozesse einlassen möchte, mögliche Strategien und Lösungswege für den eigenen Lebensweg erarbeiten.

Wer bin ich? Was kann ich? Was will ich?

Das herauszufinden ist schwer, aber machbar. Die Anlage zur Kreativität haben wir alle. Viele Menschen halten sich selbst für nicht kreativ, aber glauben Sie mir: das stimmt einfach nicht. Alle Menschen haben die Anlage dazu, kreativ zu sein. Unterschiedlich ist allein, wie stark oder schwach die Ausprägung dieser Anlage ist und in welchen Bereichen es Ihnen leichter fällt, kreativ zu sein als in anderen.

In meinen Kreativworkshops möchte ich euch helfen, eure Kreativität wieder zu entdecken, auch als Ausgleich für den oft stressigen Alltag.

[BILD HIER EINFÜGEN]
Jessica Becker – Ergo-& Kunsttherapeutin

Schon in meiner Kindheit hat mich kreatives Tun fasziniert. Ob durch Omas Garten laufen und Blumen pflücken, Geschenke selbst herstellen oder mit der Tante eine Decke nähen: Ich wollte Sachen gestalten, etwas Schönes schaffen. Deshalb bin ich Floristin geworden. 

Aber mit der Zeit habe ich nach und nach gemerkt, dass nur das reine Herstellen von schönen Dingen mir nicht ausreicht. Ich wollte die Freude am Gestalten nicht für mich alleine haben, sondern mit anderen Menschen teilen, Sie dazu animieren, selbst kreativ zu sein, sich selbst zu erfahren. Denn meiner Meinung nach erleben sich Menschen völlig neu, wenn Sie sich darauf einlassen, kreativ zu sein — und dabei möchte ich Sie begleiten und Ihnen helfen.

Also habe ich mich dazu entschlossen, Ergotherapeutin zu werden: Denn das ist genau mein Ding. Am Anfang habe ich einige Jahre in Köln gearbeitet — und zwar in der Psychiatrie und in einer Praxis mit dem Schwerpunkt Ergo- und Kunsttherapie für psychisch kranke Menschen. Zusätzlich habe ich neben dem Beruf die vierjährige Weiterbildung an der Kölner Schule für Kunsttherapie absolviert. 

In dieser Zeit reifte die Idee, etwas Eigenes zu machen und eine Praxis ganz nach meinen Vorstellungen zu gründen: Dafür bietet die Mühle in Dienethal die perfekte Umgebung, um mit Menschen therapeutisch kreativ zu arbeiten.

Meine Qualifikationen

  • Ergotherapeutin
  • Kunsttherapeutin
  • Floristin

Fortbildungen (Auszug)

  • Systemische Gesprächsführung
  • 5 Süchte kennt der Mensch
  • Borderline Erkrankung verstehen
Therapie- & Kreativhaus

Kunst- und Ergotherapeutin
Jessica Becker

Mühlstraße 9
56379 Dienethal